So gelingt dir deine Umstellung auf Bio-Kosmetik

Bei der Wahl deiner Lebensmittel achtest du auf frische und natürliche Zutaten? Wieso sollte deine Körperpflege weniger können, immerhin ist die Haut dein größtes Organ. Deshalb sollte deine Hautpflegelinie so ursprünglich und natürlich sein, dass du sie guten Gewissens essen könntest. Naturkosmetik – und die noch höherwertige Bio-Kosmetik haben in den letzten Jahren ihren festen Platz eingenommen, weil immer mehr Menschen darauf achten, was in ihren Cremes und Lotionen drin ist. Hier erfährst du alles, was du zu deiner Umstellung wissen solltest.  

Die Vorteile von Bio-Kosmetik

Keine Tierversuche 

Mit einer natürlichen Hautpflege verwöhnst du deinen Körper und Geist und du schonst die Umwelt, kein Tier muss leiden! Darum ist Naturkosmetik und Bio-Kosmetik nicht nur aufgrund des Verbots fragwürdiger Inhaltsstoffe bei den Hilfsstoffen und der Konservierung aus Erdöl und Chemie zu bevorzugen, sondern auch aufgrund der vielen anderen Vorteile. Es dürfen keine Tierversuche zum Einsatz kommen, um Inhaltsstoffe und die Produkte auf den Markt zu bringen. Das garantiert, dass nur unbedenkliche und bewährte Inhaltsstoffe verarbeitet werden. Die Produktionsbedingungen sind fair und oftmals familiär. 


Nur natürliche Inhaltsstoffe, die deine Haut verträgt

Außerdem kommt nur auf die Haut, was dein Körper verwerten kann. Du pflegst deine Haut mit echten Wirkstoffen aus der Natur, die ihre Wirkung in den tieferen Hautschichten entfalten und nicht nur aufliegen und dadurch eine Wirkung vortäuschen. 


Qualität ist wichtig

Bio-Kosmetik steht dabei für eine nochmals deutlich höhere Qualität. Hier findest du ausschließlich Inhaltsstoffe aus kontrolliert biologischem Anbau, damit dein ökologischer Fußabdruck noch kleiner wird und du sicher sein kannst, dass keine Pestizide beim Anbau zum Einsatz kommen. In dieser Qualitätsstufe findest du auch oft reine Wirkstoffe. In Naturkosmetik und Bio-Kosmetik sind das oftmals pflanzliche Öle und Extrakte. Die Pflanzenöle unterscheiden sich dabei in ihren Eigenschaften, die durch die Fettsäuren der Triglyceride bestimmt werden.

Die Vorteile von wirksamer Bio-Kosmetik auf einen Blick

  • hoher Anteil an Inhaltsstoffen aus kontrolliert biologischem Anbau > 95%
  • Ausschließlich unbedenkliche Inhaltsstoffe aus Bio-Anbau
  • keine Tierversuche und oftmals gute Arbeitsbedingungen in der Wertschöpfung
  • entfaltet die Wirkung in tieferen Hautschichten statt oberflächlich abzudecken
  • die Haut kann atmen und der Stoffwechsel funktioniert wieder
  • verfeinert das Hautbild nach einer Zeit der Umgewöhnung


Warum hilft herkömmliche Kosmetik nicht dauerhaft?

Wenn du bisher herkömmliche Pflegeprodukte verwendet hast, dann hast du deine Haut immer mit einer schönen Schicht Erdöl abgedeckt. Viele herkömmliche Pflegeprodukte, aber auch naturnahe Kosmetik dürfen noch Mikroplastik, chemisch aktive Konservierungsmittel und Erdölbestandteile enthalten, die sich hinter Namen wie PEGs, Paraffine, Silikone (Dimethicon), Parabene und Phenoxyethanol verstecken. Diese sogenannten Nasties sind synthetische Abfallprodukte aus der Erdölgewinnung. Sie sind in praktisch allen herkömmlichen Produkten enthalten, leicht herzustellen und vor allem billig. Auf der Haut bilden sie einen dichten Film aus, der vor Feuchtigkeitsverlust schützt, sich glatt anfühlt und wie eine Fugenmasse kleine Falten verdeckt.

Nasties sind kosmetische Inhaltsstoffe aus herkömmlicher und naturnaher Kosmetik, die ein vermeintlich schönes Hautgefühl vermitteln, weil sie die Haut vollständig abdecken und verschließen.

  • PEGs (-Glykole)
  • Paraffine (Paraffinum liquidum)
  • Silikone (Dimethicon)
  • Parabene (Propylparabene)
  • Phenoxyethanol und viele weitere

Was ist der Unterschied von herkömmlicher Kosmetik 

und Natur- oder Bio-Kosmetik?

Auf den ersten Blick ist dieser Effekt wirkungsvoll, du schädigst deine Haut über einen längeren Zeitraum mit einer solchen Pflegeroutine aber mehr, als dass du ihr hilfst. Inhaltsstoffe auf Mineralölbasis legen sich wie ein Film auf deine Haut und erschweren ihr die Atmung. Unter dem Film kann sich Schweiß stauen, die Haut quillt auf und wird spröde. Das bringt sie aus der Balance und beschleunigt die Austrocknung einerseits und die Pickel- und Mitesser Bildung andererseits. Du musst als Folge immer mehr cremen. 

Deine Haut ist nach dem Waschen meist trocken, spröde, faltig und sieht immer fahl und leicht gelb aus? Außerdem beobachtest du, dass sie oberflächlich oft fettig und sehr unrein ist? Erfahre in unserer Übersicht woran das liegt.   

Herkömmliche Kosmetik

  • Auf Basis mineralölhaltiger Inhaltsstoffe

  • Große Poren aufgrund eingeschränkter Luftzirkulation

  • Legt sich wie ein Film über die Haut und verschließt sie. Es kommt zum Feuchtigkeitsstau, die Haut quillt auf

  • Trügerisches angenehmes Hautgefühl. Spannungsgefühl verschwindet wegen Abdeckeffekt

  • Talg kann nicht mehr abfließen, die Haut verstopft

  • Mitesser Bildung, die bei Einreißen zu Pickeln werden

  • Zustandsverschlechterung durch Entzündung bis hin zu chronischen Beschwerden: Akne, Cuperose, starke Austrockung - je länger du sie anwendest desto schlechter

Naturkosmetik und Bio-Kosmetik

  • Pflanzliche Lipide, Mineralstoffe und Vitamine aus natürlichen Quellen  

  • Hauteigene und -ähnliche Bestandteile: Echte Nahrung für deine Haut, die auch verdaut wird

  • Hautatmung und Feuchtigkeitsaustausch funktionieren

  • Talg wird abtransportiert

  • Hautbild wird feiner, die Porengröße vermindert sich wieder

  • Entgiftungsprozess setzt ein  

  • Die Haut sieht jünger aus

  • Die Wirkstoffe gelangen tiefer in deine Haut und können verstoffwechselt werden. Wirkstoffe und Matrix reichern sich nicht an. Dadurch vermeidest du Unreinheiten, Hautalterung und hältst deine Haut natürlich schön.

Naturnahe Kosmetik kann auch Inhaltsstoffe aus chemischer Fertigung und Mineralöl enthalten. Das ist in Naturkosmetik und Bio-Kosmetik verboten. Bei Bio-Kosmetik muss der größte Teil der Inhaltsstoffe aus kontrolliert biologischem Anbau stammen, das ist der Unterschied zu Naturkosmetik.


Die Umstellung auf Natur braucht ein wenig Zeit! So gelingt dein Umstieg auf Natur- oder Bio-Kosmetik

Wenn du mit der Umstellung begonnen hast, dann kann es erst einmal zu Hautirritationen kommen und dein Hautbild kann während der Entgiftungsphase schlechter sein als zuvor! Es ist wichtig, dass du das weißt, bevor du enttäuscht bist oder zu schnell aufgibst. Die Umstellung von herkömmlicher Hautpflege auf Naturkosmetik oder Bio-Kosmetik nimmt einige Zeit in Anspruch, bis sich dein Hautbild spürbar verbessert und dafür brauchst du Geduld.


Verzichte auf mineralölhaltige Cremes 

Es geht schneller, wenn du ab dem Beginn der Umstellung komplett auf mineralölhaltige Cremes verzichtest und ausschließlich auf deine neue Naturkosmetik oder Bio-Kosmetik vertraust. Beginne mit dem Körper und widme dich dann deinem Gesicht, wenn du ein wenig den Umgang gelernt hast und mit den anzuwendenden Mengen der neuen Produkte vertraut bist. Es kann durchaus 6-8 Wochen dauern, bis sich deine Haut erholt hat, denn die Mineralöle und Chemikalien, die lange Zeit auf deine Haut eingewirkt haben, müssen erstmal ausgeschieden werden. 


Deine Haut muss sich erst an die Entgiftung gewöhnen 

Eine neue Naturkosmetik oder Bio-Kosmetik Pflegeserie kann erstmal zu einer Reizung und Rötung der Haut führen, die von der Entgiftung stammt und die man schnell aus Unwissenheit als Allergie einstuft. Versuche es während der Umstellung zumindest 4 Wochen lang mit nur einer Naturkosmetik oder Bio-Kosmetik Creme, bevor du umschwenkst auf eine andere Creme. Wenn du dich entschieden hast, deine Hautpflege umzustellen auf Natur, dann mach es gleich richtig und tausche alles aus, sonst zögerst du die Entgiftungsphase nur heraus. Schminke dich in der Zeit am besten nicht, denn die Schminke kann weiter dazu beitragen, dass deine Poren verstopfen, obwohl gerade jetzt deine Haut endlich mal wieder (auf)atmen kann. Außerdem brauchst du zur Entfernung der Schminke auch Reiniger, die viel aggressiver sind, als deine Naturkosmetik oder Bio-Kosmetik. 


Gib deiner Haut die Möglichkeit, sich zu erneuern 

Wasche dich im Gesicht am besten nur mit Wasser und ein wenig Naturseife. Idealerweise nimmst du auch beim Duschen nur noch klassische Naturseifen. Deine Haut wird es dir danken und sich schnell daran gewöhnen, wodurch du auf lange Sicht viel weniger Produkte benötigen wirst, um deine Haut und auch dein Haar gesund und natürlich schön zu halten. Erst nach einem halben Jahr hat sich die Haut einmal komplett erneuert. Die Umstellung auf Naturkosmetik oder Bio-Kosmetik braucht zwar etwas Zeit, aber du wirst mit strahlend schöner Haut belohnt und kannst deine Hautalterung positiv beeinflussen – nimm dir die Zeit für dich und lasse die Entgiftung zu!  

Ab dem Beginn der Umstellung solltest du keine herkömmliche Kosmetik mehr verwenden. Verwende Wasser und bei Bedarf Naturseife für die Körper- und Gesichtspflege. Stelle nur mit einem ausgewählten Naturkosmetik oder Bio-Kosmetik Produkt um und habe mindestens 4 Wochen Geduld. Deine Haut kann endlich entgiften und es kann zu Reizungen und Rötungen kommen, das ist ganz normal.  

Registriere dich für unseren Newsletter und ... 

... erhalte unseren Guide zur Umstellung auf Bio-Kosmetik. Für den idealen Start gibt es dazu einen 5€ Willkommensbonus! Wir versorgen dich mit den wichtigsten Pflegetipps- und Tricks, die funktionieren und die deine Hautpflege revolutionieren. Für gesunde Haut im Einklang mit der Natur. 

Ja, ich möchte den Newsletter! 



Wie unterstütze ich meine Haut bei der Entgiftung?

Ausreichend Schlaf und ein wenig Ausgleich vom stressigen Alltag sind wichtig, damit sich Körper und Haut entsprechend regenerieren können. Ein natürlicher Raumduft und ausreichend Zeit an der frischen Luft entspannen deinen Alltag ganz von selbst. Wechselduschen und eine Bürste sorgen für eine gute Durchblutung und regen damit auch den Stoffwechsel deiner Haut an. Tote Hautpartien werden verlässlich entfernt und machen Platz für deine strahlend schöne, neue und gesunde Haut.


Unterstütze deine Haut auch von Innen. Du kannst die Entgiftung mit Antioxidantien und durch eine gesunde Ernährung unterstützen. Die Einnahme von Vitamin D3 kann den Sonnenmangel in unseren Breiten verlässlich abfedern. Klassische Lieferanten von natürlichen Antioxidantien sind pflanzliche Öle mit hohem Omega-3 Fettsäureanteil, Tees mit Polyphenolen, Grüntee, Beeren und Wurzelgemüse. 

Bist du entschlossen und ziehst die Umstellung ganzheitlich durch verlangsamst du deine Hautalterung spürbar und wirst mit einem schönen Erscheinungsbild deiner Haut belohnt!   

Um die Regeneration und Erneuerung deiner Haut zu unterstützen schlafe ausreichend, rege mit einer Bürste die Durchblutung beim Wechselduschen an und achte auf eine ausgewogene und gesunde Ernährung mit vielen natürlichen Antioxidantien. 

Was ist mein Vorteil bei der Umstellung auf 

Natur- oder Bio-Kosmetik?

Mit Bio-Kosmetik lässt du deine Haut endlich wieder aufatmen und spendest ihr auf natürliche Art die wohlverdiente Feuchtigkeit. Zusätzlich gelangt Feuchtigkeit mit den natürlichen Inhaltsstoffen tiefer in deine Haut, wo sich die Wirkung entfaltet. So schützt du dich, weil die Hautbarriere widerstandsfähiger wird. Kurzum: mit Bio-Kosmetik unterstützt du deine Haut für ein natürlich, schönes Aussehen. Dabei schonst du unsere Umwelt und vermeidest Tierleid!

echte Nahrung für deine Haut.

Natürliche Inhaltsstoffe sind den hauteigenen Bestandteilen sehr ähnlich und gelangen tief in deine Haut, wo sie ihre Wirkung entfalten. Deine Haut kann wieder atmen und behält ihre Feuchtigkeit. Dadurch werden die Poren mit der Zeit kleiner und das Hautbild feiner und glatter.  

Reaktiviert die HautBarriere.

Die Hautbarriere, die unseren Körper vor schädlichen Umwelteinflüssen, wie Bakterien schützt, wird regeneriert. Mit der Zeit benötigst du immer weniger an guter Pflege – so gehst du schonend mit Ressourcen um. Irritationen und auch die Hautalterung gehen zurück. Weniger kann mehr! 


entlastet die Umwelt.

Das liegt an der Herkunft der Inhaltsstoffe aus der Natur, aber auch am geringeren Produktverbrauch. Je höher der Bioanteil, desto besser für deine Haut und desto kleiner dein ökologischer Fußabdruck. Zertifizierte Natur- und Bio-Kosmetik ist immer ohne Tierversuche.  

Stellst du deine Hautpflege auf Natur- oder Bio-Kosmetik um, dann tust du ihr einen großen Gefallen. Das hat langfristig auch einen großen Einfluss auf deine Gesundheit und auf ein schönes Erscheinungsbild deiner Haut.


Die CREAMS

CREAMS OF THE STONE AGE® sind pur und sparsam verwendet bereits hoch wirksam. Du kannst deine Haut mit den CREAMS aber auch ganz gezielt mit der idealen Pflege verwöhnen, wenn es einmal mehr sein darf.


Kombiniere dafür einen Pumpenhub (1 x Pump) von Gesichtsfluid oder Bodylotion mit unseren Pflegeöl Add-Ins, immer passend zu deinen Anforderungen. So hast du die passende Hautpflege für dich und deinen Hauttyp jeden Tag frisch und innerhalb von  Sekunden in deiner Hand angemischt. 

Die Pflegeöl Add-Ins

CREAMS OF THE STONE AGE® Pflegeöl Add-Ins sind ein echter Booster für deine Haut. Die Öle haben durch ihr natürliches Fettsäureprofil sehr unterschiedliche Eigenschaften. Sie sind allesamt schonend kalt gepresst und stammen aus kontrolliert biologischem Anbau. 


Wähle das passende Pflegeöl Add-In für dich und deinen Hauttyp und wende es gemeinsam mit Bodylotion oder Gesichtsfluid an. Wir füllen die Pflegeöle selbst für dich ab, mit viel Liebe und in Handarbeit!